2009-135 Jahre

Die Stadtkapelle feierte Jahr 2004 das 135-jährige Bestandsjubiläum!
Zu diesem Anlass wurde tolles Konzert mit der Unterstützung von den Chören:

  • Chor der Peter Rosegger-Hauptschule
  • Stadtchor Trofaiach
  • Chorvereinigung Trofaiach
  • Männergesangsverein 1858 Bruck an der Mur

unter der Leitung von Mag. Günter Baumann gegeben.

Eröffnet wurde das Jubiläumskonzert mit der Generations-Fanfare von Otto M Schwarz.

Im ersten Programmteil wurden Nessun Dorma (Giacomo Puccini), Ave Verum (W.A. Mozart), Music (John Miles) und Gospel Train (Norman Tayler) dargeboten.

Nach der Pause folgte ein weiterer Ohrenschmaus mit Vienna Festival Music (Otto M. Schwarz), Gefangenenchor (Guiseppe Verdi), One moment in time (Albert Hammond),

Toccata in d-Moll (Johann S. Bach), Conquest in paradies (Vangelis) sowie We are the champions (Freddy Mercury).

Die Europahymne „Ode an die Freude“ gespielt von der Stadtkapelle und gesungen von allen Mitwirkenden Chören sowie dem Publikum bildete den musikalischen Abschluss des Festkonzertes.

Die heimliche österreichische Nationalhymne „Der Radetzkymarsch“ erklang als letztes Musikstück an diesem Abend.

Der musikalische Reigen quer durch verschiedene Stilrichtungen fand beim Publikum großen Anklang.

Insgesamt 138 Akteure (53 Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Trofaiach und 86 Sängerinnen und Sänger) trugen zum guten Gelingen dieses Abends bei.

Für die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle war es nicht der erste Auftritt, mit einem großen Chor.

Bereits im Jahr 1988 fand „Das Konzert der Superlative – Klassik“ mit Chören aus dem Bezirk Leoben in den Kammersälen in Donawitz statt.

Donawitz wurde damals als Veranstaltungsort gewählt, da es in Trofaiach noch keine Mehrzweckhalle gab und die Aula in Trofaiach keinen Platz für die Teilnehmer, noch für die Besucher bot.


K.H.